Astrofotografie

Milchstraße im Altar


Ort und Zeit

Gästefarm Hakos/Namibia
13. Juli 2010
18:40 Uhr bis 20:10 Uhr UT

Montierung, Kamera, Optik

Vixen New Atlux
Canon EOS 1000 Da
Canon EF 85/1,8 @ f/4

Belichtung

15 x 6 = 90 Minuten
ISO 400


Mouse-Over zur Objekt-Identifikation!


Weitere Auflösungen

⇒ 958 x 638 Pixel
⇐ Zurück zur Galerie

Erläuterungen

Wo die Milchstraße vom Sternbild Skorpion (lat.: Scorpius, Abk.: Sco) in das Sternbild Altar (lat.: Ara, Abk.: Ara) übergeht, ist sie durch eingelagerte Dunkelwolken reich strukturiert. Zahlreiche Gasnebel und Sternhaufen finden sich in diesem Gebiet. Die bekanntesten habe ich in der Objektidentifikation (Mouse-Over!) gekennzeichnet.

Die südlichsten Sterne im Stachel des Skorpion sind hier links im Bild. Norden ist in diesem Bild also ebenfalls links.

Der helle, bläuliche Stern unten rechts ist der Hauptstern des Sternbildes Altar, Alpha Arae. Er ist rund 2,9 mag hell und steht in einer Entfernung von ca. 270 Lichtjahren.

Das Sternbild Altar besteht überwiegend aus schwächeren Sternen; nur 2 Sterne sind heller als 3 mag. Trotzdem ist die Anordnung seiner Sterne sehr einpräsam und wenn man es einmal kennengelernt hat, findet man es an einem dunklen, wenig lichtverschmutzten Himmel auch leicht wieder.