Astrofotografie

Totale Mondfinsternis am 3./4. März 2007


Totale Mondfinsternis

Ort und Zeit

Starlight-Observatory
3. März 2007
23:10 Uhr UT

Montierung, Kamera, Optik

Vixen New Atlux
Canon EOS 20D
Astro-Physics Apochromat
EDFS 130/780 @ f/6

Belichtung

6 Sekunden
ISO 200


Weitere Auflösungen

⇒ 958 x 638 Pixel
⇐ Zurück zur Galerie

Erläuterungen

Eine Totale Mondfinsternis entsteht, wenn der Vollmond in den Kernschatten der Erde eintritt.

So geschah es auch in der Nacht vom 3. auf den 4. März 2007. Das kosmische Schattenspiel begann mit dem Eintritt des Mondes in den Halbschatten um 20:16 Uhr UT und dauerte bis zu seinem Austritt aus dem Halbschatten um 02:26 Uhr UT. Während der totalen Phase der Finsternis, die von 22:44 bis 23:58 Uhr UT dauerte, stand der Mond blutrot leuchtend am Himmel - ein immer wieder faszinierendes Schauspiel!

Während der Finsternis stand der Mond im Löwen (lat.: Leo, Abk.: Leo). Der helle Stern unten rechts ist übrigens 56 Leo = SAO 118576 mit einer Helligkeit von rund 5,9 mag.

Das wechselhafte Wetter in dieser Nacht ließ leider kaum Aufnahmen von der beginnenden partiellen Phase der Finsternis zu. Zwischendurch gab es sogar einen Regenschauer, so dass ich das Dach meiner Sternwarte schnell schließen musste. Ab dem Beginn der Totalität bis zum Wiedererstrahlen des Vollmondes jedoch gestattete ein fast wolkenloser Himmel die ungestörte fotografische Dokumentation des Ereignisses.