Astrofotografie

Totale Mondfinsternis am 21. Januar 2019


Totale Mondfinsternis

Ort und Zeit

Starlight-Observatory
21. Januar 2019
05:14 Uhr UT

Montierung, Kamera, Optik

Astro-Physics 900GTO
Nikon D300S
Astro-Physics Apochromat
EDFS 130/780 @ f/6

Belichtung

6 Sekunden
ISO 200


Weitere Auflösungen

⇒ 958 x 638 Pixel
⇒ 1.350 x 900 Pixel
⇐ Zurück zur Galerie

Erläuterungen

Eine Totale Mondfinsternis entsteht, wenn der Vollmond in den Kernschatten der Erde eintritt.

So geschah es auch am frühen Morgen des 21. Januar 2019. Das kosmische Schattenspiel begann mit dem Eintritt des Mondes in den Halbschatten um 03:35 Uhr UT und dauerte bis zu seinem Austritt aus dem Halbschatten um 07:50 Uhr UT. Der Mond ging allerdings an meinem Beobachtungsort bereits um 07:38 Uhr UT unter. Während der totalen Phase der Finsternis, die von 04:41 bis 05:44 Uhr UT dauerte, stand der Mond blutrot leuchtend am Himmel - ein immer wieder faszinierendes Schauspiel!

Während der Finsternis stand der Mond im Sternbild Krebs (lat.: Cancer, Abk.: Cnc). Der helle Stern oben rechts am Mondrand ist übrigens SAO 97570 mit einer Helligkeit von rund 7,7 mag.

Während der Beobachtung war der Himmel durchgehend wolkenlos - die eiskalte Winternacht machte die Arbeit bei knapp -10°C allerdings sehr ungemütlich.